Gemeinde Eberhardzell

Seitenbereiche

Wichtige Links

Inhalt | Impressum | Kontakt
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     

Seiteninhalt

Geschichte & Wappen

Östlich von Eberhardzell

Die Kirche Füramoos wurde schon 1127 urkundlich erwähnt. Der Name des Kirchenpatrons, des heiligen Erzengels Michael sowie die Wehranlage der Kirche deuten auf ein hohes Alter hin. Die Fundamente des Turms dürften gut ein Jahrtausend alt sein und schon zur Zeit des Ungarneinfalls um die Mitte des 10. Jahrhunderts bestanden haben.

Aus der Zeit um 1470 stammt die Figur der hl.  Magdalena mit Salbgefäß, wahrscheinlich von dem Künstler Michael Erhart von Ulm.  

Geschichtliches Bild von Füramoos
Geschichtliches Bild von Füramoos

Dorfgeschichte

Eine nach 1143 ausgestellte Urkunde berichtet, Graf Rudolf von Bregenz-Monfort habe dem Kloster Ochsenhausen das Gut Füramoos geschenkt und den Ritter Meingoz von Goppertshofen mit der Besitzübergabe beauftragt. Vermutlich kam damals das ganze Dorf ungeteilt an Ochsenhausen, da dieses später alle Herrschaftsrechte innehatte und keine weiteren Erwerbungen bekannt sind. 1193 bestätigte Papst Calixt III. dem Kloster auch die Kirche. Sie ist seit 1173 als Michaelskirche sicher bezeugt. Nach der Säkularisierung 1803 blieb Füramoos Teil des metternich`schen Obervogteiamts, das 1806 von Württemberg dem Oberamt Waldsee eingegliedert und 1809 aufgehoben wurde. 1809/10 gehörte der Ort zum Oberamt Ochsenhausen, dann kam es zum Oberamt Biberach. Mit diesem kam es 1938 in den Kreis Biberach.

In der württembergischen Zeit nach 1809 wurde das Dorf dem Schultheißenamt Bellamont unterstellt. Erst 1828 erhielt Füramoos die Stellung einer selbständigen Gemeinde. Durch die letzte Gemeindereform 1975 kam Füramoos zur Gemeinde Eberhardzell. Die Ortschaft Füramoos zählt heute rund 670 Einwohner.

Das Ortswappen:

Wappen
Wappen

Das Wappen wurde 1958 verliehen. Es zeigt in gespaltenem Schild vorne in Rot eine silberne Waage und hinten in Silber eine dreilatzige rote Fahne.

Die Waage soll auf den Füramooser Kirchenpatron, den heiligen Michael, die Fahne auf das Familienwappen der Grafen von Montfort hinweisen.

Weitere Informationen

Kontakt

Gemeinde Eberhardzell
Burgstraße 2
88436 Eberhardzell

Tel.: 07355 9300-0
Fax. 07355 9300-40
E-Mail schreiben

Bürgerportal