Gemeinde Eberhardzell

Seitenbereiche

Wichtige Links

Inhalt | Impressum | Kontakt
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     

Seiteninhalt

Geschichte & Wappen

Die Geschichte

Ein Blick in die Geschichte des Ortes zeigt, dass Eberhardzell auf eine beachtliche Vergangenheit zurückblicken kann. Die Gemeinde Eberhardzell wurde bereits im Jahre 1246 erstmals unter dem Name "Cella", in der Chronik des Hauses Waldburg genannt. Der Ort war aber bereits zu einem früheren Zeitpunkt besiedelt. Bei Ausgrabungen während des Umbaus der Pfarrkirche machte man unter dem Kirchenboden interessante archäologische Entdeckungen. Die ältesten Funde, eine so genannte Kulturschicht, lassen auf eine Besiedelung während der jüngeren Steinzeit schließen (4000 bis 1800 v. Chr.).

Eberhardzell
Eberhardzell

Eberhardzell unterstand im Laufe der Jahrhunderte unterschiedlichen Herren. Die ersten Ortsherren waren die von Waldsee, die "Cella" 1331 an die Herzöge Albrecht und Otto von Österreich verkauften. Im Jahre 1475 belehnte Österreich den tirolischen Erblandhofmeister Jakob Trapp mit Schloss und Herrschaft. Nach dessen Tod trat das dem tirolischen Adel angehörende Geschlecht von Neideck die Nachfolge an. Nach dem Tod Viktor von Neideck 1520, der ohne männlichen Erben war, verkauften die Ehemänner seiner vier Töchter Burg und Besitz an den Truchseß Georg von Waldburg. Truchseß Heinrich begann um 1600 aus den Mauerresten der Ruinen Neidegg und Schweinhausen die Heinrichsburg zu bauen.

Durch die Unterstellung unter württembergische Staatshoheit 1806 kam das Gebiet zum Oberamt Waldsee. 1938 wurde das Oberamt Waldsee auf Anordnung der damaligen Staatsregierung aufgelöst und Eberhardzell dem Landkreis Biberach zugeordnet. Die heutige Gemeinde Eberhardzell ist ein Produkt der Gemeindereform von 1975. Sie setzt sich zusammen aus den vier früher selbständigen Gemeinden Eberhardzell, Füramoos, Mühlhausen und Oberessendorf.

Heinrichsburg
Heinrichsburg

Das Wappen

Wappen
Wappen

Im Schild wird seit 1981 ein schreitender Löwe als Symbol der Zugehörigkeit zum Herrschaftsgebiet Waldburg geführt, zuvor waren es drei schräg übereinander angebrachte silberne Muscheln.

Die Farben des Wappen weisen auf Österreich hin.

Weitere Informationen

Kontakt

Gemeinde Eberhardzell
Burgstraße 2
88436 Eberhardzell

Tel.: 07355 9300-0
Fax. 07355 9300-40
E-Mail schreiben

Bürgerportal